TCT Damen starten ihr Regionalliga Debut

Dezember 10th, 2018

7:5, 5:4 40:30 Laura Correia, Triers Nr.2, hat Matchball und geht aufs Ganze. Nach dem Return ihrer Gegnerin, Selina Dal, DR 85 und LK 1, versucht sie einen Rückhand Winner und setzt den Ball knapp neben die Außenlinie. Das Spiel geht hin und her, mal hat Laura Matchball, mal Selina Breakball. Schließlich gewinnt die Ludwigshafenerin das Spiel zum 5:5 und auch den anschließenden Satz im Tie-Break. Satzausgleich, die Entscheidung fällt im Match Tiebreak und Laura Correia, die in Luxembourg in der Fed-Cup-Mannschaft spielt, verliert mit 10:7 .

Die Trierer Damenmannschaft des TCT hat sich bei ihrem Regionalliga – Debut gegen BASF Ludwigshafen 2 tapfer geschlagen. Auch Maria Patrascu, die Nr. 1 des TCT-Teams verlor ihr Match nur äußerst knapp mit 6:4, 4:6, 1:10. Die 21 jährige Rumänin, die seit ihrem 3. Lebensjahr in Kanada lebt, wird auf der aktuellen Weltrangliste auf Pos. 1055 geführt. Gegen ihre Gegnerin Bojana Marinkovich aus Serbien, DR 45, sah sie lange als die sichere Siegerin aus.

Den einzigen Einzelpunkt holte Simone Göbel (LK 5)  für Trier, sie konnte sich gegen Maria Schnuck (LK 1) mit 6:2, 4:6, 10:6 ebenfalls im Match Tiebreak durchsetzen.

Ein wahres Feuerwerk an Passierschlägen brannten Laura Correia und Maria Patrascu dann im 1. Doppel ab, Mit 7:6 und 6:4 konnten sie sich gegen die Nr. 1 und 2 aus Ludwigshafen durchsetzen.

Am Ende stand es dann 7:2 für BASF Ludwigshafen 2 mit der Erkenntnis, dass es auch ganz anders hätte laufen können. Für Trier spielte Nr1. Maria Patrascu, 2. Laura Correia, 3. Stephanie Schmitt, 4. Nadine Pauli, 5. Rebecca Rieger, 6. Simone Göbel.

Am kommenden Wochende stehen nun zwei Auswärtsspiele in Karlsruhe auf dem Programm, Samstag gegen SSC Karlsruhe 1 und Sonntag gegen Post Südstadt Karlsruhe 1.